Rückblick auf das Vereinsjahr der Reservistenkameradschaft Friedrichshafen


RK-Grillfest macht allen Spass

Liebe Kameraden,

 

das RK-Grillfest am letzten Samstag hat allen Teilnehmern richtig Spass gemacht. Viele, viele Grillsteaks und Würste vom Fesslerhof in Vorarlberg landeten zuerst auf dem Grill und dann in den hungrigen Mägen der Gäste.

 

 

 

 

 

Versammlung nun jeden 2. Dienstag

Nach der Sommerpause, also ab September 2017 werden die Monatsversammlungen jeweils am 2. Dienstag jeden Monats ab 20.00 Uhr im RK-Heim stattfinden.

Spende an Badminton-Jugend überreicht

Einen Spenden-Scheck über 500.-- Euro konnten Henry und Fritz im Auftrag des RK-Stammtisches der Badminton-Jugend des VfB überreichen. Das Geld war der Erlös aus dem Einsatz unserer Gulaschkanone beim großen Badminton-Bodensee-Turnier. Der Scheck soll Ansporn sein für noch mehr Jugendarbeit in dieser Abteilung. "Uns hat die selbstgekochte Gulaschsuppe gut geschmeckt und es war ein toller Hingucker", so die Spieler und Betreuer. Auch die geladene Prominenz liess sich die Gulaschsuppe schmecken.

Häfler Reservisten bei den Kameraden aus Delitzsch zum Peter und Paul Fest

Eine Abordnung der RK Friedrichshafen besuchte wie in den Jahren zuvor die Kameraden aus Delitzsch und feierten mit ihnen zusammen das Peter und Paul Fest. Hier der Bericht von Henry Fichtner, der wieder in bewährter Weise mit dem Firmenbus die Reise organisiert hat:

 

Unsere Fahrt ging bereits um 4.30 Uhr am Freitag los. Nach dem alle eigeladen waren, fuhren wir gegen 5.30 von Ailingen los Richtung Trusetaler Wasserfall. 

Nach einer Besichtigung des künstlich angelegten Wasserfalls ging die 

Fahrt weiter nach Eisenach zur Wartburg. Nach der Besichtigung der 

Anlagen fuhren wir weiter über Erfurth, Sangerhausen und Halle Richtung 

Delitzsch. Nach dem Einchecken in der Grünen Linde trafen wir uns mit 

den beiden Rollerfahrern Rolf und Mick. Nun waren wir zu neunt in Delitzsch. 

Abends gab es ein gemütliches Abendessen zusammen mit den Kameraden der 

Delitzscher RK . Danach gingen wir gemeinsam aufs Peter und Paul Fest. 

Am Samstag machte die 7 Köpfige Bus besatzung einen kleinen Ausflug in 

den Wörlitzer Park. Dieses Jahr nahmen wir das erste mal zusammen mit 

den Delitzschern am großen Umzug teil. Die kleinen Präsente und die 

Äpfel aus der Bodenseeregion kamen bei allen gut an. Spaß hatten wir 

alle, auch die Kameraden aus Delitzsch. Nach dem Umzug stärkten wir uns 

ersteinmal bevor wir gemeinsam das Scharmützel am Schlosspark ansahen. 

Nun Konnte jeder seine Freizeit geniesen wie er wollte. Doch immer 

wurden wir von den Delitzschern gut betreut. Nach dem sonntäglichen 

Frühstück und dem Ausschecken gingen wi in den Turm zu den Kameraden der 

Delitzscher RK. Hier wurden Präsente überreicht und eine schöne 

Unterhaltung geführt. Ab 10.30 Uhr zogen die Truppen zur Stadterstürmung 

auf, die wir uns noch ansahen. Dann noch ein kleiner Imbiss und schon 

erfolgte der Abschied mit dem Versprechen dass auch wir mal Besuch 

bekommen. Nun Folgte die Heimfahrt die auch ohne Komplikationen 

erfolgte. Jedenfalls hat es allen riesig Spaß gemacht und vielleicht 

nächstes Jahr wieder. Toll wäre es. Grüße Henry

 

Fotos in der Bildergalerie

 

Häfler Mannschaft sehr erfolgreich beim Ertinger Infanterietag

Hallo nur kurze Information  Beim 32 Ertinger -Infanterie-Tag 2017 in Ertingen Belegte die Mannschaft Friedrichshafen 1 mit FW Broeske Frankl Konrad und einem Kameraden vom BWK-Ulm den hervorragenden 5 Platz von 42 Mannschaften  außerdem belegten sie den ersten Platz bei der Sanitätsausbildung, und beim Schießen .Außerdem waren als Aufsicht beim Schützen beim Schießen die Kameraden Bockewitz Thomas und Reiser Bernhard dabei .Lob und Anerkennung für die Kameraden die den hervorragen 5 Platz gemacht haben.

 

Gulaschkanone drei Tage im Einsatz

Gulaschkanone im Einsatz an der Arena

mehr lesen

Reservisten besuchen MfG 3 in Nordholz

Besuch beim MfG 3 in Nordholz

mehr lesen

Videoabend "Alte Zeiten" am 31.3.2017

Liebe Kameraden,

 

beim Stammtisch am 31. März 2017 möchten wir die alten Zeit Revue passieren lassen. Was waren das für schöne Erlebnisse damals. Franz hat einige Videos vom Allgäu-Biwak und von der Buchhorn-Patrouille im Archiv ausgegraben und die wollen wir am Freitag in gemütlicher Runde anschauen. 

2 Kommentare

Tag der Bundeswehr

Fahrt zum Tag der Bundeswehr in Dornstadt

 

Bernhard Reiser schlägt vor, zum Tag der Bundeswehr in Dornstadt mit der Bahn zu fahren. 

Abfahrt ist am Samstag, 10.6.2017 um 8.30 Uhr am Stadtbahnhof. Ulm-Dornstadt7 dann mit dem Linienbus oder BW-Shuttle.

Interessenten melden sich bitte bis 25.5.2017 bei Bernhard Reiser reiserbernhard@tdmail.de

0 Kommentare

Ausbildungs-Konzept der Kreisgruppe wird vorgestellt

Das neue Ausbildungskonzept der

Kreisgruppe Bodensee-Oberschwaben

wird uns Julian Kühny in der nächsten Monatsversammlung

am 7. März um 20.00 Uhr im RK-Heim

vorstellen.

In großer Runde, denn die Kameraden aus Ailingen und Tettnang werden unsere Gäste sein. Ehrensache ist wohl, dass wir uns ebenfalls in entsprechender Stärke präsentieren.

 

Gemütlicher Fest-Schmaus beim Stammtisch

Besinnlicher Abend im RK-Heim

mehr lesen 0 Kommentare

Advents-Stimmung beim Stammtisch

Advents-Stimmung beim Stammtisch

 

Weihnachtsmarkt-Atmosphäre herrschte am Freitag beim gut besuchten Stammtisch im RK-Heim. Günther hatte eine Feuerzangenbowle nach altem Familienrezept vorbereitet und zelebrierte unter den neugierigen Blicken der Kameraden die Feuershow mit dem Zuckerhut. Gleich daneben bruzzelten Rostbratwürste auf einem speziellen Holzkohlegrill und es verbreitete sich ein verführerischer Duft. Es mundete allen so gut, dass Günther noch einen zweiten Kessel des verführerischen Trankes zubereiten musste.

Häfler Reservisten sammeln an Allerheiligen

 

Die Reservistenkameradschaft (RK) Friedrichshafen

und die Ortsbeauftragte des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Esther Stolz, sammelten auch in diesem Jahr wieder gemeinsam am 1.11.2016 (Allerheiligen) an den Ein- und Ausgängen des Friedrichshafener Hauptfriedhofes. Die Ortsbeauftragte begrüßte die Sammler.

„Inzwischen ist die alljährliche gemeinsame Sammlung für den Volksbund an Allerheiligen zur festen Institution geworden“, so Esther Stolz. Sie bedankte sich für den Einsatz und betonte, dass der Volksbund auf die großzügige Unterstützung der Reservistenkameradschaften angewiesen ist. Sie hob besonders die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Volksbund und RK Friedrichshafen hervor.

Leider wird es immer schwieriger, Mitstreiter für diesen freiwilligen Dienst zu finden. Arbeit für den Frieden sei und bleibe immer aktuell.

Unser Bild zeigt von links den Stabsunteroffizier d.R. Jürgen Schultze, den Obergefreiten d.R. Thomas Bockewitz (RK-Leiter), Esther Stolz (Ortsbeauftragte des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge), den Feldwebel d.R. Daniel Broeske und den Obergefreiten d.R. Bernhard Reiser.

 

0 Kommentare

Oktoberfest im RK-Heim mit bayerischen Schmankerln und Livemusik

Beim Oktoberfest im RK-Heim schlugen die Stimmungswellen hoch – fast so wie beim Original auf der Wies´n in München. Rund 20 Kameraden waren zum Feiern gekommen und hatten einen Bärenhunger mitgebracht. Das Küchenteam hatte vorgesorgt und deftige bayerische Schmankerl vorbereitet. Weisswurst, Leberkäs, Obatzda, Wurstsalat, Griebenschmalz und Radi fanden den Weg auf den Tisch. Hilde hatte noch eine riesengroße Portion Kartoffelsalat mitgebracht.

Im Handumdrehen war das meiste Verputzt. Runtergespült mit einigen Flaschen Augustiner Edelstoff. Bis in den späten Abend bedienten sich die Gäste am rustikalen Buffet.

Gleich mehrere Überraschungen hatte Henry für die Gäste mitgebracht. Da war zum Einen Bernd, der mit seiner zünftigen Zithermusik Schwung in die Bude brachte. Unentwegt bis spät abends unterhielt er mit seiner passenden Musik die Gäste. Überraschungsgast Andreas stimmte ein gemeinsames Lied mit Zitherbegleitung an.

Zur Freude der Gäste verteilte Henry Lose für die Tombola und jeder freute sich über die netten Geschenke. Gebannt hörten die Gäste dann Sarah zu, als sie sehr plastisch und anschaulich über ihre Dienstzeit in Afghanistan berichtete.

Fast Mitternacht war es, als die Letzten heimwärts zogen. Und alle waren sich einig, dass es eine gelungene Veranstaltung war, die man im nächsten Jahr wiederholen sollte.

 

Zur Bildergalerie

 

2 Kommentare

Tolles RK-Sommerfest!

Grillfest am Wasserturm voller Erfolg

mehr lesen 0 Kommentare

Revier-Reinigen im RK-Heim

Am Freitag Nachmittag war auf dem Vorplatz des RK-Heim großes Revier-Reinigen. Für das am Samstag, 3.09. stattfindende RK-Sommerfest sollte der Platz blitzsauber sein. Es wurde gekehrt, Unkraut gejätet und zum Schluss kam der Druckstrahler zum Einsatz. Alle Besucher des Stammtisches halfen zusammen, damit das Sommerfest ein voller Erfolg wird. Nur schade, dass immer die gleichen ran müssen, der Rest der Truppe - Fehlanzeige. Zur Stärkung nach getaner Arbeit spendierte Hermi einen riesigen Topf mit köstlichem Chili con Carne. In kürzester Zeit war alles verputzt. Mick brachte es auf den Punkt: " Wie in „alten“ Zeiten, Hermi kocht uns ein fantastisches Chilli con Carne und alle hauen rein. Danke für den vergangenen Freitag."

 

mehr lesen

Häfler Reservisten beim Honest John Missile Cup

 

Häfler Reservisten mit zwei Mannschaften beim Honest-John-Missile-Cup 2016 der Rk-Unlingen

 

 

55 Mannschaften aus 8 Nationen trafen sich auf der Sportanlage Unlingen und auf der Standortschießanlage in Dornstadt zum internationalen Schießen um den Honest John Missile Cup unter der Schirmherrschaft des Ulmer Sanitätsregiments 3. Dieses Schießen fand in Dornstadt statt und auf dem Sportgelände in Unlingen mussten die Disziplinen Handgranaten-Zielwurf sowie die Sanitätsstation absolviert werden. Mit dabei waren zwei Mannschaften der Reservistenkameradschaft Friedrichshafen. Nachdem sie den Parcours auf dem Sportplatz absolviert hatten, ging es nach einen Mot-Marsch auf die Standortschießanlage Dornstadt, wo das Schießen veranstaltet wurde geschossen wurde mit dem Gewehr G36, G3, MP7, P8 und P99. Die Mannschaft RK-FN 1 belegte den 36. Platz und die RK-FN 2 den 40. Platz von 66 Mannschaften. In der Einzelwertung belegte der FW Daniel Broeske den 31. Platz mit 207 von 250 Ringen, den 135. Platz belegte OG Bernhard Reiser mit 166 Ringen, SG Daniel Hele kam mit 162 Ringen auf Platz 143. Platz 158 belegte OG Stefan Köberle mit 156 Ringen, es folgten OG Konrad Frankl auf Platz 158 mit 155 Ringen und Ostfw Alexander von Tannhausen mit 143 Ringen auf Platz 182 sowie OG Thomas Bockewitz mit 136 Ringen auf Platz 191. Mit 125 Ringen belegte Juliane Richter Platz 208. Insgesamt waren 254 Teilnehmer am Start. Anschließend ging es noch mal nach Unlingen zur Siegerehrung und zum Jubiläumsfest 50 Jahre RK-Unlingen. Der Abend wurde mit Bier und Linsen Spätzlen und Saitenwürsten beendet.

Zur Bildergalerie geht es hier

Häfler Reservisten beim Tag der Bundeswehr in Stetten

Häfler Reservisten zu Besuch beim Tag der Bundeswehr in Stetten a.k.M.

 

Reservisten und Freunde der Reservistenkameradschaft Friedrichshafen waren am Samstag den 11.06.2016 nach Stetten a.k.M gefahren, um sich beim Tag der Bundeswehr über die Truppe zu informieren. Zu besichtigen gab es die 2./Feldjägerregiment3, Panzerartilleriebattaillon 295 mit der Panzerhaubitze 2000, Panzerpioniere 550 mit Brückenlegerpanzer Biber und Minenräumpanzer Keiler, Sanitätsunterstützungzentrum mit mobilem Verbandsplatz, Operationssaal und den Sanitätsfahrzeugen Fuchs und Panzer Boxer. Auch das Sanitätsversorgungszentrum , das 5.Jägerbattallion 292 (D/F-Brigade) mit Wiesel (bestückt mit 20mm Kanone) und Panzerabwehrwaffe TOW, dem Spähpanzer Fennek und Schützenpanze rM-113 zogen viele Besucher an. Der Ausbildungsstützpunkt Kampfmittelabwehr, das Landeskommando Bw, die Schule der ABC-Abwehr (Ausbildung für die Feuerwehr der Bundeswehr), ein Feldpostamt rundeten die Waffenschau ab. Die Kameraden der Kreisgruppe Neckar-Alb präsentierten sich mit einem Informationsstand. Im Mittelpunkt des Interesses stand der Kampfpanzer Leopard 2 A6. Nach einer Stärkung mit Erbseneintopf aus der Gulaschkanone, Steak Wurst und Kaffee und Kuchen ging es wieder nach Friedrichshafen. Trotz Dauerregen blieb dieser Tag den Reservisten und Freunden in guter

 Erinnerung.

 Zur Bildergalerie hier klicken

Ausbildung in Pfullendorf für Häfler Reservisten

Reservisten der RK Friedrichshafen nahmen in Pfullendorf an einer Ausbildung mit dem Thema "Errichten eines militärischen Sicherheitsbereiches" teil.

Zur Bildergalerie hier klicken

mehr lesen

Schützenschnur in Gold und Silber

Reservisten der Reservistenkameradschaft Friedrichshafen errangen zum wiederholten male die Schützenschnur in Gold und Silber .Am Samstag den23.04.2016 trafen sich um 6.30 Uhr auf der Standortschießanlage Dornstadt-Bollingen  ca. 50 Reservisten der Kreisgruppe Bodensee -Oberschwaben zum jährlichen Wertungsschießen. Dazu kamen noch mal soviele Bundewehrärzte /-Ärztinnen und Bundeswehrsanitäter und -innen aus dem Bundewehrkrankenhaus aus Ulm. Es wurde mit dem G-36 , MG-3 und der P-8 geschossen. Die Schützenschnur der Bundeswehr gibt es in 3 Stufen:

Bronze, Silber und Gold. Die Schützenschnur der Bundeswehr ist insbesondere bei den Soldaten der anderen Nato-Mitglieder begehrt, da es diese Auszeichnung in den anderen Armeen nicht gibt. Die nächsten Höhenpunkte der Reservisten aus Friedrichshafen ist ein Gruppengefechtschießen und das Sondelfinger-Biwak, wo sich bei beiden Veranstaltungen je 150 Reservisten aus ganz Baden-Württemberg treffen. Der Ertinger-Infanterie-Tag und das 2. Wü-Schießen der Kreisgruppe Bodensee-Oberschwaben am 29.10.2016 in Pfullendorf runden das Jahresprogramm 2016 ab, Weitere Informationen auf der Homepage der Rk-Friedrichshafen.

Außerdem sind Neumitglieder jederzeit herzlich willkommen ob Wehrpflichtiger oder  Zeitsoldat ob Gefreiter oder Oberst, ob Heer, Sanitäter, Marine und Luftwaffe bei uns sind alle willkommen. Informationen hier auf der Homepage.

Erstes Veteranentreffen der RK-Kameraden

 

Auf Einladung der beiden Kameraden Michael Weiffenbach und Helmut Buder fand am 30. April das erste Veteranentreffen der RK-Kameraden FN statt.

Helmut Buder hatte die Rasenfläche hinter seinem Haus zur Verfügung gestellt. Zusammen mit Mick Weiffenbach hatte er alles vorbereitet, was für ein gelungenes Fest nötig ist. Ein Gasgrill, Brot, Salate und gekühlte Getränke warteten auf die Gäste.

Etwa 20 von den 30 eingeladenen Kameraden 60+ kamen zu diesem Grillhock. Mit dabei war auch der 60+ Beauftragte Karl Maucher. Schöne Erinnerungen an die „Gute Alte Zeit“ wurden ausgetauscht und Fotos rumgereicht. Eine prächtige Stimmung herrschte an den Tischen. Die sogenannten Veteranen sind ehemalige Rk-Mitglieder (60+; 70+; 80+). Der ehemalige RK-Leiter Michael Weiffenbach erinnerte daran, dass sie die die Fahne der Rk Friedrichshafen in den 60ern und 70ern hoch gehalten haben und ihre Freizeit für die Sache geopfert haben.

Leider sind die Jungs soweit in die Jahre gekommen, dass eine aktive Teilnahme an Veranstaltungen nicht mehr möglich ist.

 Sie denken jedoch immer noch gerne an die schöne Zeit des Reservistendaseins zurück.Viele Pokale und Urkunden im ehemaligen Rk-Heim erinnerten an diese Zeit.

Karl Maucher, der etwa 600 Kameraden 60+ betreut, fühlte sich sichtlich Wohl in der Runde und wünschte sich, dass das Treffen im nächsten Jahr fortgeführt wird.

Großen Anklang fand auch der Plan, im nächsten Frühjahr das Patengeschwader MFG3 „Graf Zeppelin“ in Nordholz zu besuchen. Das aufgestellte "Kässle" zur Finanzierung des Festes wurde gerne und reichlich von den Kameraden gefüttert mit dem festen Vorsatz: "Nächstes Jahr bin ich wieder mit Freuden dabei".

 

zur Bildergalerie hier klicken

Jahresabschluss beim Stammtisch

Mit einem festlichen 3-Gang-Menü verwöhnte das Gastro-Team die Kameraden beim Freitags-Stammtisch. Es gab Kürbiscreme-Suppe, Rindsgulasch mit Rotkraut und Spätzle sowie Apfelstrudel mit Vanille-Eis und Schlagsahne. In ungewohnt großer gemütlicher Runde wurde geschlemmt und intensiv geplaudert. Henry spendierte dazu noch etwas zum Verdauen und genügend Bier zum Stillen des größten Durstes. Philip Piche erhielt viel Applaus für seine lustigen Geschichten aus dem wahren Leben. Eine rundum gelungener Stammtisch zum Jahresabschluss. Alle waren sich einig, daß wir es wiederholen sollten.

Foto: Rolf Zeidler

Kreisehrennadel in Silber für OG d.R. Bernhard Reiser

Dem Obergefreiten d.R. Bernhard Reiser von der Reservistenkameradschaft Friedrichshafen (links) wurde bei einer dienstlichen Veranstaltung in Stetten a.k.M. die Kreisehrennadel in Silber verliehen.


Die Ehrung nahm der Kreisvorsitzende Neckar-Alb Oberstabsgefreiter d.R. Lutz Ebsche vor. Es ist die zweithöchste Auszeichnung, die ein Bezirk an seine Mitglieder zu vergeben hat.

Bild: RKFN

Kameraden nehmen an der Feierstunde zum Volkstrauertag teil

Wie in den Jahren zuvor nahmen zahlreiche Kameraden an der feierlichen Zeremonie zum Volkstrauertag am Kriegerdenkmal teil.

Das Bild zeigt von links hintere Reihe von HFW d.R. Greiss, SU d.R.Hestermann,OG d.R.Reiser, OMaat d.R.Weiffenbach,Gefr. d.R.Kerber, Stuffz d.R. Everhartz, vordere Reihe FW d. R.Broeske, OG d.R. Klann, SU d.R.Schultze OG d.R. Bockewitz. FW d.R. Broeske und SU d.r. Hestermann nahmen an der Veranstaltung in Oberteuringen teil, SG d.R. Hele und OG d.R. Frankl waren in Eriskirch-Mariabrunn.

Download des Berichts im SÜDKURIER

 


Einladung zum festlichen Schmaus beim Stammtisch am 11. Dezember

Das Gastro-Team des Stammtisches möchte die Kameraden zum Jahresausklang mal kulinarisch richtig verwöhnen. Beim Stammtisch am 11. Dezember 2015 wird etwas besonderes geboten: Bei einem festlichen 3-Gang-Menü wollen wir uns für die kommenden, meist hektischen Festtage stärken. 

 

Kürbiscreme-Suppe

 

Rindsgulasch mit Spätzle und weihnachtlichem Rotkraut

 

Apfelstrudel mit Vanille-Eis

 

 

Das ganze kostet 10.-- Euro und Henry offeriert dazu noch ein "Verdauerle".

Damit das Gastro-Team die nötigen Mengen planen kann, ist eine verbindliche Anmeldung nötig. Anmeldung  hier

Rund 1.000 Euro bei der Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Kameraden der Reservistenkameradschaft Friedrichshafen sammeln für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

 

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge hat wieder zur Haus- und Straßensammlung vom 1. bis 15. November aufgerufen. Mit dabei waren, wie auch in den Jahren zuvor, die Mitglieder der Reservistenkameradschaft Friedrichshafen. Die Ortsbeauftragte des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge für Friedrichshafen, Esther Stolz, begrüßte die Sammler. „Inzwischen ist die alljährliche gemeinsame Sammlung für den Volksbund an Allerheiligen an den Ein- und Ausgängen des Hauptfriedhofs zur festen Institution geworden“, so Esther Stolz. Sie bedankte sich für den Einsatz und betonte, dass der Volksbund auf die großzügige Unterstützung der Reservistenkameradschaften angewiesen ist. Sie hob besonders die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Volksbund und RK Friedrichshafen hervor. Die Ortsbeauftragte verwies darauf, dass die aktuelle politische Situation und die Lage der Flüchtlinge „70 Jahre Ende Zweiter Weltkrieg“ etwas in den Hintergrund rücken mögen. Arbeit für den Frieden sei und bleibe immer aktuell. Knapp 1.000 Euro konnten letztendlich an den Volksbund übergeben werden. Unser Bild zeigt von links Esther Stolz (Ortsbeauftragte des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge), die Obergefreiten d. R. Thomas Bockewitz (RK-Leiter), Konrad Frankl und Bernhard Reiser, sowie den Stabsunteroffizier d. R. Jürgen Schultze.

Adventsfahrt-Nikolaus an Bord

Adventsfahrt auf dem Bodensee-Nikolaus an Bord

 

Mit dem Schiff in den Sonnenuntergang fahren, vorher bei Kaffee und Kuchen weihnachtliche Musik hören und dem Nikolaus "hallo" sagen.

Danach einen guten Schluck Glühwein auf dem Christkindlmarkt und ein gemütliches Zusammensein, so könnte der Jahresausklang unserer RK aussehen.

Am 6. Dezember ist es soweit!

 

Natürlich kostet das etwas: Erwachsene 22 Euro und Kinder(6-15 Jahre) 11 Euro. Bitte macht mit und gebt mir bis 20.10.2015 Bescheid.

 

Mitzubringen sind gute Laune und Fröhlichkeit. Abfahrt ist um 15.00 Uhr.

Wenn der Kapitän den Weg richtig wählt sind wir gegen 17.00 Uhr wieder hoffentlich trocken an Land.

 

Anmeldung bis 20.10.2015 bei Henry Fichtner Henry Fichtner [henryfichtner@t-online.de]

 

Viel Spass wünscht euch euer Gastwirtschaftsteam von der RK-Friedrichshafen.

 

Kameraden der RK Friedrichshafen als Unterstützung in Stetten a.k.M.

Nach einem Hilferuf der 6. Rekrutenkompanie in Stetten a.k.M an den Reservistenverband (Kreisgruppen Neckar-Alb und Bodensee-Oberschwaben) mit der Bitte um Unterstützung der Rekrutenbesichtigung, waren am Dienstagmorgen den 01.09.2015  7 Reservisten da. Nachdem sie die fehlenden Ausrüstungsgegenstände und das G 36 empfangen hatten, ging es auf den Truppenübungsplatz Heuberg zur Rekrutenkompanie. Dort wurden die Reservisten auf verschiedene Ausbilddungsvorhaben gebracht. Die beiden Obergefreiten d.R. der Reservistenkameradschaft  Friedrichshafen Thomas Bockewitz und Bernhard Reiser wurden zur Ausbildung "Streife im Gelände" eingesetzt, die bis in den späten Abend ging.

Um ca. 22.00 Uhr konnten die Reservisten sich im Zweimannzelt (Dackelgarage) und Schlafsack zur Ruhe begeben.Um 00.00 ging die Ausbildung weiter. Und zwar mit einem 30-Km Nachtmarsch mit 15 kg Gepäck und dem G36 der über den ganzen Truppenübungsplatz Heuberg  ging. Nachdem der Nachtmarsch vorbei war und die Rekruten sich am Mittwochmorgen auf die Rekrutenbesichtigung vorbereiteten, gingen die Reservisten an ihre angegebene Plätze. Sie wurden als Zeitnehmer an der Hindernis–Bahn eingesetzt. In Abständen erschienen dann die Rekruten gruppenweise den ganzen Tag über und gingen mit 15Kg Gepäck und G-36 über die Bahn.Gegen Mittag kam der Kommandeur der D/F Brigade, Brigadegeneral Werner Albl, begleitet von anderen Offizieren der D/F Brigade. Er begrüßte und bedankte sich  für die Unterstützung der Reservisten und wechselte noch ein paar private Worte  mit ihnen. Um ca 20.00 Uhr war die Rekrutenbesichtigung vorbei und nach dem Reinigen der Waffen und Vollständigkeit der ausgeliehenen Ausrüstungsgegenständen gingen die Reservisten dann zum Essen und Trinken  ins Mannschaftsheim im Lager Heuberg und ließen den Tag bei einer Nachbesprechung enden.

Am Donnerstagmorgen nach den Stubendurchgang und dem Frühstück erfolgte die Abgabe der Bettwäsche und die  Verabschiedung durch den Zugführer  des 3. Zug, Stabsfeldwebel Ewald Lange (ehemaliger Vorstand der RK Stetten a.k.M.).

Bereits im Juni war der Obergefreite Bernhard Reiser zur Unterstützung in Stetten a.k.M. tätig.

Nach einem Aufruf der Kreisgeschäftstelle Stetten a.k. M. an die Reservisten der Kreisgruppe Neckar-Alb und Bodensee –Oberschwaben zur Unterstützungshilfe des 1. Führungs-Unterstützungsbattallion 293 aus Murnau trafen am Montagabend den 15.06-16.06.2015, 5 Reservisten  aus den beiden Kreisgruppen in Stettena.k.M.  in der Kaserne ein. Anschließend wurden sie in ihre Aufgaben eingewiesen. Die 4 Kameraden aus Neckar-Alb wurden bei dem Ausbildungsvorhaben als Rollen-Spieler eingesetzt, der Obergefreiter d.R.Reiser Bernhard als Mun-Ausgeber für ein Gruppengefechtsschiessen.

0 Kommentare

Gemütlicher Stammtisch

Eine besondere Überraschung hatte Günther für seine Kameraden beim Stammtisch im RK-Heim Olgastr. vorbereitet. Als Dankeschön für den Krankenbesuch gab es Vesper und Bier. Mick griff spontan zur Gitarre und schon erklangen Seemannslieder in der gemütlichen Runde.

0 Kommentare

Häfler Kameraden beim Veteranentag in Nordholz

Die beiden Kameraden Mick Weiffenbach und Helmut Buder hatten sich mit ihren Rollern auf den weiten Weg nach Nordholz gemacht. Sie besuchten das Patengeschwader MFG3 "Graf Zeppelin" am "Veteranentag".

Neben der Besichtigung der Luft- und Rettungsfahrzeuge auf dem Flugfeld ging es auch um den wichtigen Punkt Kontaktpflege. Mick Weiffenbach fährt nächstes Jahr wieder hin und sucht noch Mitfahrer.

 


0 Kommentare

Häfler Reservisten besuchen Gedenkstätte

Zweirad-Tour der Reservisten

 

Die Häfler Reservisten besuchen die Gedenkstätte „Karnickelberg“, nähe der Vollzugsanstalt Bautzen, die zur Erinnerung der zu Toden gekommenen politisch Inhaftierten des damaligen DDR-Regimes errichtet worden ist.

0 Kommentare

Beim Freitags-Stammtisch wird gegrillt

Beim Freitags-Stammtisch wurde erstmals im schattigen und kühlen Vorhof des RK-Heims gegrillt. Es gab leckere Steaks und Würstchen, dazu verschiedene Salate und gekühlte Getränke. Leider war, bedingt durch die Urlaubszeit, die Teilnehmerzahl sehr gering.. Vielleicht bessert sich das ja. Solange das Wetter so warm bleibt, wird weiter gegrillt! Salatspenden sind immer willkommen.

Tolle Stimmung beim Ossi-Essen im RK-Heim

Gut gelungen und gut besucht war das Ossi-Essen im RK am Samstag. Ein schön gedeckter Tisch mit Spreewaldgurken und Süßigkeiten als Vorspeise erwartete die rund 15 Gäste, unter ihnen auch einige Modellbahnfreunde. Henry hatte seine Sammlung mitgebracht und das RK-Heim geschmückt mit den Andenken aus DDR-Zeiten. Per Video ging es dann quer durch die herrlichen Landschaften der neuen Länder. Höhepunkt waren aber die leckeren Spezialitäten aus der alten Heimat von Henry. Küchenchef Günther hatte gekonnt zubereitet: Grütz- und Blutwurst mit Sauerkraut sowie Leinöl mit Quark, dazu Pellkartoffeln. Ur-Krostitzer und original Pfefferminzlikör gab es als Getränke dazu. Alle Gäste waren am Abend voll des Lobes für die Organisatoren und jeder von ihnen freut sich wohl schon auf die nächste kulinarische Veranstaltung im RK-Heim.

1 Kommentare

Ehrungen

Bei der Jahreshauptversammlung der Reservistenkameradschaft Friedrichshafen wurden einige Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft im Reservistenverband oder besondere Verdienste von Kreisorgleiter Frank Dodrimont geehrt. 40 Jahre Mitglied im Verband ist Gefreiter d. R. Dieter Kerber (von rechts), Stabsfeldwebel d.R. Helmut Buder erhielt die Ehrennadel in Bronze und Obermaat d.R. Michael Weiffenbach erhielt die Ehrennadel in Silber. RK-Leiter Thomas Bockewitz gratulierte den Geehrten.


0 Kommentare

Weisswurstessen beim Stammtisch

Beim Stammtisch am Freitag, 27.3.2015 gibt es wieder leckere Weisswürste mit Brezeln und süssem Senf!

Schützenschnur in Gold und Silber

Mitglieder der Reservistenkameradschaft Friedrichshafen nahmen erfolgreich an Wertungsübungsschießen und Ausbildungsveranstaltungen der Bundeswehr teil. Sie schossen dabei zum wiederholten Mal Schützenschnüre in Gold und Silber. Hier im Bild die Obergefreiten d. R. Bernhard Reiser und Thomas Bockewitz (von links). Auf der Standortschießanlage Sigmaringen waren 85 Reservisten aus der Kreisgruppe Bodensee-Oberschwaben zusammengekommen, um die Übungen zur Schützenschnur zu absolvieren. Geschossen wurde mit dem Sturmgewehr G36 und mit der Pistole P8. Beim Treffen der Kreisgruppe Neckar-Alb in Stetten a.k. Markt wurde zusätzlich noch mit dem MG 3 geschossen. Auch hier waren die Häfler erfolgreich und brachten Schützenschnüre in Gold und Silber mit zurück an den See. Auch die militärische Weiterbildung kommt bei den Reservisten aus Friedrichshafen nicht zu kurz. Im Lager Heuberg in Stetten a.k. Markt nahmen sie im Rahmen ihrer Sanitätsausbildung an einem Modul des Lehrgangs „Einsatzhelfer A“. Diese Ausbildung ist für alle Bundeswehrsoldaten verpflichtend und umfasst 30 Unterrichtsstunden.

0 Kommentare

Jahres-Hauptversammlung

Die nächste Monatsversammlung am Dienstag, 24.3.2015 ist gleichzeitig die Jahreshauptversammlung. Die Veranstaltung findet statt im RK-Heim und beginnt um 19.30 Uhr.